Eine Zusammenarbeit welche Spass macht und produktiv ist – Christian Wyss, Migros Bank

Im Interview mit Christian Wyss, Head HR Learning & Development bei der Migros Bank

Die Migros Bank und cometas verbindet eine tolle Partnerschaft. Wie diese zustande kam und welche Erfahrungen gesammelt wurden, erzählt Christian Wyss, Head HR Learning & Development Migros Bank im Gespräch mit Pablo Schmid von cometas.

Christian, erzähle uns kurz wer du bist und was du bei der Migros Bank machst.
Ich bin Projektleiter im Team HR Learning & Development und wir haben verschiedene Personalentwicklungs-Themen bei uns auf dem Tisch.

Umreisse kurz. Ihr habt ein grosses Projekt mit uns gemacht – den Digital Fitness Day. Was ist das?
Der Digital Fitness Day ist eine Ausbildungs-Initiative, mit welcher wir das Thema Digitalisierung der Gesamtbank näher bringen wollen. Wir haben ein Modul entwickelt mit einem Tag Präsenzunterricht an welchem wir uns physisch getroffen haben in einer Grossgruppen-Veranstaltung. Und dann haben wir vor- und nachgelagert verschiedene E-Learning Module angeboten.

Wie bist du im Projekt vorgegangen? Wie lange hast du gebraucht bist klar war: E-Learning nutzen wir und cometas ist eine Möglichkeit.
Ich habe mir zu Beginn viel Zeit genommen, um verschiedene Anbieter zu evaluieren. Ich habe verschiedenste Tools kennengelernt. Die einen sind mächtig und umfangreich in der Funktionalität.
Dann habe ich gemerkt, dass Tools, die wie eine Eierlegende-Wollmilchsau alles zu lösen versprechen, auch Nachteile haben. Weil die Leute müssen das auch noch bedienen können. Und am Ende hat mich diese Einfachheit und Schlankheit des Tools von cometas überzeugt. Und das hat sich dann bewahrheitet.

Weshalb habt ihr euch für cometas entschieden?
Der erste Punkt ist das, was ich gerade gesagt habe mit der Einfachheit. Es ist eine sehr intuitive Oberfläche. Die Leute verstehen gerade um was es geht. Aber es bringt eben die nötigen Funktionalitäten mit. Man hat genau das, um die Leute wirklich ‹engaged› zu behalten. Damit sie sich mit diesen Themen auseinandersetzen können. Sie erhalten immer auch Erfolgskontrollen, wo man sieht, ob es verstanden wurde oder nicht. Diese Einfachheit ist gegeben.

Ein wichtiger Punkt ist auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Bei den Telefongesprächen in der Evaluationsphase konnte ich mir gut vorstellen, dass es mit euch (cometas) eine tolle Zusammenarbeit sein wird. Eine Zusammenarbeit welche Spass macht, aber auch produktiv ist. Das ist sicherlich ein wichtiger Faktor.

Und wie es halt immer ist, war auch der Faktor Preis ein Thema. Ich finde, ihr habt ein sehr kompetitives Preismodell.

Wie ist die Zusammenarbeit abgelaufen? Im Konkreten während ihr die E-Learning Module aufgebaut habt.
Diese Zusammenarbeit ist so gewesen, dass wir jeweils die Inhalte geniert haben. Wir haben Inhouse die verschiedenen Inhalte erarbeitet. Dann haben wir die Inhalte cometas übergeben. Ihr habt diese Inhalte genommen und weiterverarbeitet in ein didaktisch wertvolles E-Learning Modul.
Und dann musste es noch übersetzt werden. Weil wir bei unserem Unternehmen mit drei Sprachen arbeiten.

Und das hat gut funktioniert?
Die Umsetzung mit den verschiedenen Sprachen hat wunderbar funktioniert. Es ist simpel sowohl für mich als Administrator, wie auch für die Leute, welche es im Alltag gebrauchen. Das ist alles sehr intuitiv.

Hat dich etwas überrascht oder hast du mit etwas so nicht gerechnet?
Überrascht haben mich die wenigen Support Anfragen. Ich habe den ganzen Support ganz alleine gemacht. Als Projektleiter von diesem Anlass. Und das zeigt ja, dass es offenbar nicht gross Probleme gegeben hat. Weil sonst hätte ich das gar nicht alleine stemmen können. Es ist sehr intuitiv für die Benutzer. Vom Onboarding der Leute bis hin zum täglichen Gebrauch mit den Lerninhalten. Sei das entweder am Desktop oder auf dem Mobile. Und das alles auf die verschiedenen Sprachen.

Jetzt wo das Projekt langsam dem Ende zu geht (mehrere die Digital Fitness Days haben schon stattgefunden). Hunderte sind täglich online am Lernen. Das sieht man, wenn man die Plattform besucht. Was ist dein Fazit? Was ist der Nutzen für euch, welchen ihr mit cometas erhalten habt?
Uns war es wichtig, dass die Mitarbeitenden sich über einen längeren Zeitraum mit dem Thema ‹Digitalisierung› auseinandersetzen. Und genau das konnten wir erreichen.
Dies in dem die Leute schon Wochen vor dem Digital Fitness Day sich mit den verschiedenen Themen auseinandergesetzt haben. Sie haben immer wieder Lernkontrollen erhalten. Sie haben automatische Reminders bekommen, damit sie dran bleiben.
Und dann ist der Digital Fitness Day gekommen. Und anschliessend sind direkt neue Module aufgeschaltet worden. Mit welchen sie eine Nachbearbeitung machen konnten.

Ein kurzer Ausblick: wie geht es nun weiter?
Wir im Team Learning & Development haben verschiedene Ausbildungsprojekte in der Pipeline. Und ich freue mich in dem Sinne schon auf das nächste Projekt mit cometas.