Mobile Learning (oder kurz auch M-Learning) ist, wie es der Name verrät; mobil. M-Learning umschreibt demzufolge alles Lernen, welches sich auf mobilen Endgeräten abspielt. Dies zum grössten Teil auf Smartphones, aber auch auf anderen mobilen Endgeräten wie z.B. Tablets.

Der Begriff E-Learning, welcher alles digitale Lernen umfasst, gewinnt dank der regen Nutzung von mobilen Endgerät noch mehr an Einsatzmöglichkeiten. Weiterbildung wird mit M-Learning zeitunabhängig und ohne Ortsbindung möglich. Der Zugriff auf die mobilen Geräte geschieht im Vergleich zu stationären Computern oft spontan und die Nutzung am Stück ist eher kurz (beispielsweise während einer Wartezeit). Aus diesem Grund werden Lerninhalte bei M-Learning in übersichtliche Mikro-Einheiten unterteilt. (Mehr zum Thema kleine Lernschritte hier: Das didaktische Konzept der cometas Lernplattform.) Das Portionieren der Lerninhalte ist lernpsychologisch grundsätzlich sinnvoll und passt zur menschlichen Konzentrationsspanne.

Fünf Milliarden Nutzer

Smartphones und Tablets sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Weltweit sind heute etwa fünf Milliarden Menschen im Besitz eines ‚Mobile Device‘ (Pew Research Center, 2019), wovon über die Hälfte Smartphones sind. Menschen verbringen privat viel Zeit an ihren Smartphones und wissen diese zu bedienen. Es liegt auf der Hand, Smartphones für Vermittlungs- und Bildungszwecke zu nutzen.

Technisches Werkzeug plus didaktisches Konzept

Smartphones und Tablets machen es möglich, eine Zielgruppe unabhängig von ihrem Aufenthaltsort mit Informationen zu versorgen. Wie die technischen Möglichkeiten der Internetverbindung, Kommunikations- und Medienkanälen eingesetzt werden, bleibt jeweils von der Zielformulierung abhängig. So braucht es primär didaktische Expertise, um die technischen Werkzeuge gewinnbringend einzusetzen.

User Experience (UX)

Die Darstellungsfläche ist auf Smartphones limitiert. Es ist deshalb umso wichtiger, dass die Inhalte, aber auch die Bedienung verständlich gestaltet sind. Das Ziel muss sein, dass sich die Lernenden auf die Inhalte konzentrieren können, ohne Energie für die Technik aufzuwenden.

Um den Fokus fürs Lernen frei zu haben, muss das Lernprogramm übersichtlich und schlank designed sein. Es geht darum, dass die Nutzer zu jeder Zeit genau verstehen, wie in der App navigiert wird und was als Nächstes zu tun ist. Eine unklare Nutzerführung wird deutlich schneller bestraft als bei einer Desktop-Anwendung, bei welcher mehr Platz zur Orientierung vorhanden ist.

Die Inhalte sollen insbesondere auf den kleinen Bildschirmen auf das Wesentliche reduziert und verständlich dargestellt sein. Eine konsequente und einheitliche Bildsprache hilft den Lernenden, sich zu orientieren.

Mögliche Einsatzgebiete

M-Learning bietet sich für ganz unterschiedliche Szenarien an. Der permanente Zugriff und die flexible Erreichung der Zielgruppe macht es für einige Anwendungsbereiche speziell interessant:

  • Interaktive Kurse / Trainings
  • Inhalte auswendig lernen
  • Dinge in Erinnerung rufen
  • Gelerntes repetieren
  • neue Sprachen lernen
  • Video Tutorials
  • Fragen und Diskussionen in Chat und Foren

Mobiles Internet, immer online

Technisch ist es möglich, lokal gespeicherte Lernprogramme zu erstellen, welche nach einem einmaligen Download ohne weiteren Datenverbrauch auskommen. Mehrere Gründe sprechen dafür, sich aber für eine Lösung mit aktiver Internetverbindung zu entscheiden:

  • Die Inhalte lassen sich damit jederzeit aktuell halten, ohne dass einzelne Personen auf veralteten Content zugreifen.
  • Mit einer aktiven Internetverbindung kann die M-Learning-App mit dem Server kommunizieren und dadurch den User gezielt beim Lernen begleiten.
  • Die Lernstände werden übermittelt, was es den Administratoren ermöglicht, die Übersicht zu behalten.

cometas und Mobile Learning

Die cometas E-Learning Plattform kann ohne Installation einer App ganz einfach über einen mobilen Browser aufgerufen und genutzt werden. Unsere Plattform ist responsive gestaltet und für Smartphones, Tablets und Desktop optimiert. Mit verschiedenen M-Learning Projekten haben wir uns spezifisches Knowhow im Aufbau von Mobile Learning Angeboten angeeignet. Bei Fragen: kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung.